Oktoberfest 1900: Wie war es wirklich?

Oktoberfest
Pixabay, freie Lizenz

15. September 2020

Während die Wiesn dieses Jahr erstmals seit 1949 nicht stattfinden kann, läuft im Fernsehen die Serie „Oktoberfest 1900“. In der Produktion werden Geschichten rund um mehrere mit dem Volksfest um die Jahrhundertwende verbundenen Familien erzählt. Dabei gibt sie an, auf wahren Begebenheiten zu beruhen. Die Serie Oktoberfest 1900 läuft gerade im ersten Fernsehprogramm und ist in der ARD-Mediathek abzurufen.

Grund genug nachzufragen, ob das wirklich so oder vielleicht doch etwas anders war. Dazu hat die SPD Schwanthalerhöhe als Referenten Dr. Michael Stephan eingeladen, der über das wirkliche Oktoberfest in dieser Zeit und das München des Jahres 1900 sprechen wird. Der Historiker war der Stadtarchivar der Landeshauptstadt bis zu seinem Ruhestand im April dieses Jahres. Michael Stephan spricht mit der örtlichen SPD-Stadträtin Barbara Likus, die das Oktoberfest als direkte Anwohnerin der Theresienwiese auf der Schwanthalerhöhe kennt.

Die Veranstaltung streamen wir live am 24.9. ab kurz vor 20 Uhr. Im Anschluss wird sie von hier auch abrufbar sein.

Hier ist der Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=N-kzFNmEQuM

Teilen